Startseite | Impressum | | | Datenschutz | Kontakt | Standort

Ich kam allein - Kindertransporte


Kategorie: Produktion
Sparte: Sprechtheater
Organisation:  AlarmTheater e.V.
Produzent: AlarmTheater e.V. - Eigenproduktion

Werk/Stück: Ich kam allein - Kindertransporte

Autor/Komponist:  Dietlind Budde, Harald Otto Schmid
Regie/Musikleitung:  Dietlind Budde, Harald Otto Schmid

Projektbeschreibung | Inhalt

"Ich kam allein - Kindertransporte" ist 2009 in einer Kooperation zwischen dem AlarmTheater und dem Oberstufen-Kolleg an der Universität Bielefeld entstanden. Inhaltlich geht es um die Auswanderung von Kindern und Jugendlichen jüdischer Herkunft in den Jahren 1938/39 nach England. "Wir waren Hunderte von Kindern und hundert Prozent allein." beschreibt eine Zeitzeugin ihre Emigration. Für die Teilnehmer der Kindertransporte war die Reise ins Ungewisse und in die Fremde, das ständige Unterwegssein, die Entwurzelung und das Nicht-Ankommen prägend, später kamen noch Schuldgefühle der Überlebenden gegenüber den Toten hinzu. 2016 hat das AlarmTheater diese Produktion mit Jugendlichen, die als unbegleitete minderjährige Geflüchtete nach Deutschland gekommen sind, und Bielefelder Jugendlichen neu inszeniert. Muslimische Jugendliche, die aus ihrer Heimat Antisemitismus kennen, spielen jüdische Kinder und Jugendliche. Das AlarmTheater stellt mit dem gemeinsam entwickelten Theaterstück das enorme Spannungsverhältnis der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt und will aufzeigen, dass Kinder, die als Geflüchtete unbegleitet in eine fremdes Land kommen, zu allen Zeiten die Verletzlichsten und Schutzbedürftigsten sind.