Der Brandner Kaspar

Der Brandner Kaspar
Nominierte Produktion
Stück:Der Brandner Kaspar
Sparte:Sprechtheater
Autor:Kurt Wilhelm
Regie/Musikleitung:Helmut Russegger
Organisation:Karlsgymnasium Bad Reichenhall

Karlsgymnasium Bad Reichenhall

Das Theaterstück - in weiten Teilen in bairischem Dialekt - handelt vom lebensfrohen Kaspar Brandner, der als über Siebzigjähriger mit seiner Enkelin Marei, die den Gelegenheitswilderer Flori liebt, in den bayerischen Bergen lebt. Nach einer Jagd für König Maximilian, an der der Kaspar als Treiber teilgenommen hat, hat er sich in seine Berghütte zurückgezogen; es geht ihm nicht gut, er spürt das Alter und hat Todesgedanken. Ein merkwürdiger Wind ist aufgekommen, der Brandner scheint das Sterbeglöckchen zu hören, und tatsächlich: Der personifizierte Tod - in Bayern heißt er "Boanlkramer" - sitzt in der Stube. Brandner kommt mit ihm ins Reden; das Gespräch wird unter dem Genuss des aufgebotenen Kirschgeists zunehmend vertraulicher, und dem Brandner gelingt es, dem Tod im Kartenspiel weitere 18 Lebensjahre abzuluchsen. Als dieses abgekartete Spiel in den göttlichen Regionen ruchbar wird, ist der Zorn des Portners Petrus enorm. Der Boanlkramer muss vor die himmlischen Heerscharen treten und sein Vergehen wieder gut machen. - Das tiefgründige, sich komödiantisch verkleidende Stück belehrt das Publikum, dass alles seine Zeit hat: Das Leben mit seinen Freuden und furchtbaren Schicksalsschlägen, aber auch der Tod.

Close

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen